Über die GUS

"GUS" ist die Abkürzung für Gemeinschaft unabhängiger Softwarehäuser. Das Netzwerk innovativer mittelständischer Unternehmen im Gesundheitswesen hat sich zum Ziel gesetzt, kostengünstig gemeinsam zu entwickeln und gemeinsam aufzutreten. Dahinter stehen zwölf Arztpraxis-Systemhäuser mit ihren jeweiligen Programmen. Die GUS betreut deutschlandweit ca. 12.000 Ärzte in Arztpraxen und Kliniken verschiedenster Fachrichtungen.

Die GUSbox ist eine gemeinschaftliche Entwicklung der GUS und soll Praxen mit unterschiedlichsten EDV-Systemen kostengünstig und sicher miteinander verbinden. Zudem soll der Kleinrechner die Praxis-Administration vereinfachen und dazu beitragen, die Kommunikation zwischen Arztpraxen sowie zwischen Praxen und Kliniken zu verbessern.

Bei der Weiterentwicklung und Vermarktung der GUSbox arbeitet die GUS mit dem Deutschen Gesundheitsnetz (kurz DGN) partnerschaftlich zusammen, einem der marktführenden Telematik-Dienstleister für das deutsche Gesundheitswesen. Die beiden GUSbox-Releases S und 19’’ sind ausschließlich über das DGN (www.dgn.de) zu beziehen.